Schwermetallbelastungen

 

Schwermetalle stehen leider häufiger als vermutet mit einigen Erkrankungen in Verbindung.

 

Oft sind die Schwermetallbelastungen bei chronischen Erkrankungen im Hintergrund zu finden. Diese sind selten eine Vergiftung, tragen jedoch häufig zur Aufrechterhaltung eines Krankheitsgeschehens bei (chron. bakterielle oder virale Infekte, chron. entzündliche Erkrankungen wie z.B. MS oder Burn out/CFS).

 

Durch eine gezielte Anamnese und spezielle valide Laboruntersuchungen können wir heute den Dingen auf den Grund gehen.

 

Ist eine Belastung nachgewiesen, erfolgt eine Suche nach Quellen der Belastung.

 

Eine Ausleitung sollte nicht einfach mit Chelaten erfolgen, sondern wird von mir  immer individuell ganzheitlich angepasst.

 

Ein gute DOKU  zur weiteren Information finden Sie unter NEWS-VIDEOS-TIPS.

Hier wird das Thema Aluminiumbelastung gezeigt, zusammen mit Quecksilber eine der häufigsten Belastungen, die ich bei Patienten finde.